Was sind Altcoins?

Bei Bitcoin handelt es sich um die größte Kryptowährung, von dem die meisten Personen schon einmal gehört haben. Geht man aber nun weiter und spricht von „Altcoins“ steigt die breite Masse bereits aus. Bei Altcoins handelt es sich um Kryptowährungen, die nach dem Bitcoin entstanden sind und von ihm inspiriert wurden. Diese besitzen meist alle ihre eigene Blockchain oder Tangle mit den unterschiedlichsten Funktionen und Anwendungsbereichen.

Beispiele für Altcoins:

Ethereum, Ripple, Monero, EOS, Tron oder IOTA gehören zu den aktuell bekanntesten digitalen Währungen.

Warum gibt es Altcoins?

Die Altcoins sind immer daran interessiert den Bitcoin abzulösen, noch besser zu sein und noch größer zu werden. Mit neuen Ideen stürmen aktuell immer wieder neue Kryptowährungen durch ICO’s auf den Markt, doch bisher hat es keine Währung geschafft den „König“ vom Thron zu stoßen.

Wie kannst du Scams erkennen?

  • es wird Rendite versprochen, welche über 10-20% im Jahr liegt
  • die Coins sind nicht Open Source und haben somit keine öffentliche Blockchain
  • wenn der Entwickler mehr als 50% aller Coins besitzt, sollte man vorsichtig sein
  • wenn eine Kryptowährung keinen wirklichen Wert erzeugt

Fazit

Einige Altcoins haben das Potenzial einmal ganz groß zu werden. Allerdings werden wohl die meisten Währungen in ein paar Jahren vom Markt verschwunden sein. Die Zukunft wird uns eines besseren belehren, wir sind gespannt!

Menü