Bitcoin Improval Proposal (BIP)

Das BIP ist ein Dokument, in dem neue Features für den Bitcoin vorgeschlagen (und durchgesetzt) werden. Der erste BIP war also dementsprechend ein Dokument zur Einführung der BIP. Da Bitcoin eine dezentrale Währung ist, ist dies das übliche Prozedere, um gewisse Änderungen vornehmen zu können. Abgelegt werden diese auf GitHub.

Das BIP wird auf 3 Arten aufgeteilt:

  • Standards Track: Dabei geht es um Änderungen an Netzwerkprotokollen, Blöcken, Blockketten, Validierungen usw.
  • Infomaterial: für Designfragen, Guidelines usw.
  • Process: Vorschläge für Prozessänderungen außerhalb des Bitcoin-Protokolls

Ein BIP wird über die Blockchain abgestimmt. Die Gewichtung der Stimmen erfolgt dabei über die Hash-Power eines Nutzers bzw. Pools. Als Mehrheit für oder gegen einen Vorschlag werden in der Regel 75-95% oder mehr der Stimmen veranschlagt.

Menü