DIE BLOCKCHAIN VERSTEHEN

Erklärung

Die Blockchain ist ein Konzept, das ein webbasiertes, dezentrales und öffentliches Buchführungssystem ermöglicht, welches trotz immens vieler Teilnehmer ein Konsens über den richtigen Zustand der Buchführung erzielt. Die Blockchain wächst stetig, da kontinuierlich neue Daten darauf gespeichert werden.

Ablauf

Eine Blockchain (eng. Blockkette) ist eine dezentrale Datenbank, die dauerhaft durch Datensätze (Blöcke) erweitert wird, welche mittels kryptographischer Verfahren miteinander verkettet sind.

Ist ein Block voll, wird ein neuer erstellt, welcher einen Hash (Prüfwert) des vorherigen Blocks, einen Zeitstempel und alle seit dem letzten Block stattgefundenen Transaktionsdaten enthält.

Alle Blöcke, die jemals erstellt wurden sind immer abrufbar, bauen aufeinander auf und müssen den nachgehenden immer als richtig bestätigen. Jeder Computer, der an das Bitcoin-Netz angeschlossen ist, verwaltet eine 1:1 Kopie der Blockchain, (welche Ende 2015 bereits 50GB groß war) das heißt, dass Du jede jemals getätigte Transaktion nachverfolgen kannst, jedoch nicht wer der Absender oder der Empfänger war.  Aus diesem Grund ist das Manipulieren einer Blockchain so gut wie unmöglich, da alle anderen Nutzer dies an Widersprüchlichkeiten in den Berechnungen merken würden und dadurch keine Transaktion mehr getätigt werden könnte. Theoretische Angriffe wie die 51%-Attacke wären jedoch möglich, aber praktisch zu kostenintensiv.

Eine Erklärung zur 51%-Attacke findest du HIER!

So genannte Miner betreiben und sichern das Bitcoin Netzwerk, indem sie mehrere neue Transaktionen zu einem Block zusammenfassen und validieren. Für diese Leistung an Arbeit bekommen sie eine Belohnung, die sogenannte Mining-Fee. Nach jedem neu erschaffenen Block verfügt jeder Teilnehmer über dieselben Informationen.

Warum Blockchain?

Die Blockchain ermöglicht es mit fremden Personen oder Firmen Verträge zu schließen, auch wenn man diesen nicht vertraut und das ohne eine dritte Person wie einen Notar mit einzubeziehen. Das spart erstens Kosten und zweitens Zeit. Diese beiden Faktoren macht es für Unternehmen besonders interessant, darum arbeiten bereits einige namhafte Player (Microsoft, Google u. a.) an Blockchain basierten Lösungen.

Welche Branchen können von der Blockchain Technologie profitieren?

Finanzen

Welche Branche kommt einem hier natürlich als erstes in den Sinn?

Richtig, die Finanzbranche. Banken aber auch Finanzinstitute suchen händeringend nach Blockchain Experten, um die Prozesse zu integrieren. Ein Anwendungsfall sind hier beispielsweise die Internationalen Zahlungen, die durch Kryptowährungen transparenter, aber vor allem kostengünstiger und schneller abgewickelt werden können. Dazu kommt, dass das Netzwerk eine hohe Transparenz aufgrund der Dokumentation bietet.

Versicherungen

Die zweite Branche die ich nennen möchte ist die Versicherungsbranche. Hier können Smart Contracts dafür genutzt werden, um Verträge abzuschließen. Eine weitere Möglichkeit ist es, Schadensfälle in der Blockchain zu dokumentieren und somit falsche Schadensersatzansprüche zu vermeiden.

Immobilien

Nicht zu vernachlässigen ist das Potential in der Immobilienbranche. Hier kann ebenfalls auf teure Mittelsmänner wie Notare verzichtet werden, da die Blockchain die nötige Transparenz bietet und somit Fälschungen unmöglich macht.

Supply Chain Management

Über die Schifffahrt werden jährlich 90 Prozent des weltweiten Handels abgewickelt. Auch hier bietet das System enormes Potential. Aktuell ist die Logistik im Welthandel hochkomplex, da viele Parteien mit einbezogen werden müssen. Daher ist eine hohe Effizienz und jede eingesparte Minute Gold wert!

Geschichte

Um die Blockchain zu verstehen müssen wir auch in die Geschichte und die Anfänge der Kryptografie die im Jahr 1991 liegen zurückschauen. Hier wurden die ersten abgesicherten Verkettungen mit einzelnen Blöcken getestet und aufgeschrieben. Sieben Jahre später entstand ein Projekt namens „Bit Gold“ das erstmals einer digitalen dezentralen Währung glich. Im Folgejahr schrieb ein Herr Names Stefan Konst eine Arbeit über kryptografische Verkettungen. Öffentlich kann die Blockchain aber erst seit 2008 nach dem Whitepaper von Satoshi Nakamoto genutzt werden.

Infos über Satoshi Nakamoto findest du HIER!

Name Price24H (%)
$7,255.00
0.60%
$144.30
-0.62%
XRP (XRP)
$0.219408
-0.91%

Wir haben dir die wichtigsten Kryptowährungen einfach erklärt

COIN WORLD

Starterguide – Wie Bitcoin sicher kaufen?

Ideal für Anfänger!

Das Gold unter den Kryptowährungen umfangreich erklärt

Bitcoin einfach erklärt

Fünf Gründe, warum du deine Bitcoins nicht verkaufen solltest!

HODL BITCOIN

IOTA Logo auf Hardware - IOTA Partnerschaften

IOTA Partnerschaften: Linux und Dell revolutionieren den IOT-Bereich

Deutsche Bank: Krypto ersetzt das Fiat-Geldsystem bis 2030

Enjin Coin News

Enjin Coin News – offizielle Partnerschaft mit Microsoft

Feedback

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
*Anzeige
Menü