Mind Wallet

Noch sicherer als das Paper Wallet, aber um einiges risikoreicher ist das Mind-Wallet. Hier wird das eigene Gehirn als Speicherplatz für den Private Key benutzt. Im Vergleich zum Paper Wallet, muss hier nicht der Key aufgeschrieben werden, sondern einfach nur gemerkt werden. Wer kein gutes Gedächtnis hat, der sollte diese Variante nicht nutzen, da man sich auch nach einigen Jahren an seinen Private Key erinnern sollte, da du sonst eventuell ein Vermögen verlierst.

Du möchtest weitere Wallet-Arten kennenlernen? Dann klicke hier:

Welche Wallet-Arten werden unterschieden?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü