Monero

Monero-CoinMonero (abgekürzt XMR) ist eine dezentrale Blockchain-basierte Kryptowährung und bedeutet übersetzt so viel wie „Währung“. Der Fokus hierbei liegt nicht wie bei der Bitcoin Blockchain, bei der alles ersichtlich ist, auf der Nachvollziehbarkeit, sondern auf die Anonymität. Der Coin, der eigentlich Bit-Monero hieß und am 18. April 2014 veröffentlicht wurde, bietet die Möglichkeit vollkommen anonyme Transaktionen durchzuführen. Überschneidungen zum Bitcoin gibt es wiederum bei der Difficulty, die ebenfalls mit der Zeit angepasst wird und dem Mining, welches auch auf dem üblichen Proof-of-Work (POW) Verfahren basiert. Im November 2018 beträgt die Anzahl der aktuell im Umlauf befindlichen Monero’s ca. 16.500.000. Das ist eine Marktkapitalisierung  von etwa 1,7 Milliarden USD. Die Anzahl an Monero’s ist unbegrenzt. Die Monero entwickler führen halbjährig einen Hard-Fork durch.

Wie läuft eine solche anonyme Monero-Transaktion ab?

Eine Transaktion bleibt anonym, da diese in einzelne Teile aufgeteilt wird, welche dann miteinander vermischt werden und erst später in einem Päckchen von 500 XMR verschickt werden. Daher ist es nicht möglich die Transaktionen nachzuvollziehen.

Fazit

Für wen Anonymität groß geschrieben wird, ist Monero, auch aufgrund der Transaktionsgeschwindigkeit eine gute Alternative gegenüber dem Bitcoin. Mit der Version 0.13.0.0, die auch “Beryllium Bullet” genannt wird, wurde vom Monero-Team am 18. Oktober 2018 ein Hard-Fork durchgeführt, welcher die Transaktionsgebühren im Durchschnitt um 97% gesenkt hat. Man sieht, Monero hat ein enormes Zukunftspotential.

Menü