Bundesregierung Blockchain Strategie wurde am 18. September veröffentlicht

Brandenburger Tor Bundesregierung BlockchainDie Bundesregierung hat ihre Blockchain Strategie veröffentlicht. Der Grund hierfür ist, dass die Blockchain-Technologie als neuer technologischer Fortschritt gesehen wird. In dem Schreiben werden Handlungsprinzipien definiert und wie die Bundesregierung Blockchain handhaben möchte. Ebenfalls werden dort sehr viele allgemeine Informationen über die Technologie genannt, um das Verständnis des Lesers zu stärken.

Wie möchte die Bundesregierung Blockchain handhaben?

Das Ziel der Blockchain-Strategie ist es, dass Innovationen und Investitionen gefördert werden. Es sollen die Stabilität und Nachhaltigkeit der Projekte geprüft werden und ein fairer Wettbewerb gegeben werden. Ein ebenfalls großer Punkt ist die IT- und Datensicherheit. Da eine Blockchain ein rießengroßes System von Nuterdaten ist, muss dort ein sehr hoher Wert auf Datensicherheit gelegt werden. Die Blockchain ist der entscheidende Weg in die Industrie 4.0 sowie das Internet der Dinge.


Du möchtest die Blockchain verstehen? Dann klicke hier!


Welche Bereiche profitieren ebenfalls von der Blockchain Strategie der Bundesregierung?

Neben den eben genannten Bereichen der Digitalisierung unserer Wirtschaft werden vor allem Logistik und die Energiewirtschaft davon profitieren. Dort wird die Philosophie des “Lean Managements” bzw. einer schlanken Prozessstruktur unterstützt.

*Anzeige

Ebenfalls wird der Finanzsektor komplett umgeändert werden. Dort soll die Stabilität gesichert und neue Ideen und Trens stimuliert werden. Zusätzliche Bereiche sind Verwaltung und Informationsverbreitung.

Wie sollen Innovationen von der Bundesregierung unterstützt werden?

Es sollen klare Regeln und verlässliche Rahmenbedingungen geschaffen werden. Die Verwaltungsdienstleistung soll durch den Einsatz dieser digitalen Neuerungen optimiert werden und damit effektiver gestaltet werden. Ebenfalls wird erwähnt, dass die deutsche Bundesregierung durch den Einsatz der Technologie einen Beitrag zur Verbreitung von Informationen leisten möchte.

Welche Ziele möchte die Bundesregierung mit der Blockchain Strategie erreichen?

Bundesregierung Blockchain

Durch regelmäßige Treffen zwischen Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Zivilgesellschaft soll ein Dialog zum Thema Blockchain in Deutschland entstehen. Damit soll nicht nur die Aufklärung starten, sondern auch ein Netzwerk von Menschen entstehen, die ein spezifisches Know-How haben.

Wie soll das erste Bundesregierung Blockchain Projekt aussehen?

Als erstes Projekt der Bundesregierung Blockchain im Alltag einzusetzen, wird die in Deutschland als Thema die heiß disskutierte Debatte über die Konzenteration von CO2 in Stadtgebieten genutzt. Die Daten der einzelnen Großstädte werden über die Blockchain validiert. Somit kann eine bessere Statistik der aktuellen Situation gegeben werden.

Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier äußerte sich dazu folgendermaßen:

Die Potenziale der noch jungen Blockchain-Technologie sind hoch. Deutschland ist dabei weltweit unter den führenden Standorten. Mit der Blockchain-Strategie wollen wir dazu beitragen, diesen Vorsprung zu halten und auszubauen. Ein Fokus liegt dabei im Energiebereich. Hier können wir doppelt punkten, indem wir in Pilotprojekten die Chancen der Blockchain-Technologie nutzen und gleichzeitig die Digitalisierung der Energiewende vorantreiben

Auch der Finanzminister Olf Scholz äußerte sich zu der Blockchain Strategie der Bundesregierung:

Wir wollen vorne mit dabei sein und Deutschland als einen führenden Technologie-Standort weiter stärken. Die Blockchain-Technologie kann dazu einen Beitrag leisten. Sie ist ein Baustein für das Internet der Zukunft. Gleichzeitig müssen wir die Verbraucher und die staatliche Souveränität schützen. Ein Kernelement der staatlichen Souveränität ist die Herausgabe einer Währung, wir werden sie nicht Privatunternehmen überlassen.

Welche ersten Probleme sollen dabei gelöst werden?

Im Energiesektor werden tagtäglich Millionen von Daten erzeugt, gespeichert und weitergegeben. Diese Daten sind für Wirtschaft, Forschung aber auch für die Zivilgesellschaft sehr wichtig. Bei den meisten Blockchains kann jeder Mensch auf der Welt, welcher über einen Computer und eine Internetverbindung verfügt, die Daten abrufen. Hierbei soll geprüft werden, wie diese öffentliche Datenvalidierung mit der Datenschutz-Grundverordnung in Einklang gebracht werden kann. Aktuell ist keine Blockchain, auch nicht die bekanntesten und sichersten, wie Bitcoin, Ethereum oder IOTA nach der Datenschutz-Grundverordnung der Europäischen Union legal. Denn eigentlich werden hier die Daten nicht ordnungsgemäß gespeichert. Hier möchte die Bundesregierung Blockchain prüfen.

Wenn du mehr über die Anwendungsmöglichkeiten der Blockchain in Deutschland erfahren möchtest, empfehlen wir dir dieses Video mit dem Frauenhofer Experten Gilbert Fridgen:

Fazit – Endlich geht die Bundesregierung auf Blockchain zu

Die Blockchain Strategie der Bundesregierung ist ein großer Schritt von Deutschland auf dem Weg zur Digitalisierung. Damit werden die im Koalitionsvertrag festgelegten Punkte verwirklicht. Dort wird von einem digitalen Wandel der Wirtschaft und der Gesellschaft gesprochen. Neben dem Bundesministerium für Wirtschaft und Energie sowie das Bundesministerium für Finanzen, sollen auch die Zivilgesellschaft an dem Vorhaben beteiligt sein.


Weitere Artikel zu Deutschland und Blockchain:

BITPAY VERLÄSST DEN DEUTSCHEN MARKT!

DEUTSCHLAND GEHT IMMER WEITER AUF KRYPTO ZU!

TELEKOM KOOPERIERT MIT BERLINER HOCHSCHULE FÜR BLOCKCHAIN PROJEKTE


*Anzeige
*Anzeige

Starterguide – Wie Bitcoin sicher kaufen?

Ideal für Anfänger!

*Anzeige

Durchstöbern …

KRYPTO LEXIKON

KRYPTO FAQ

*Anzeige
Hochhäuser Banken - digitale Währung Ripple

Digitale Währung Ripple: Arbeitsstart mit Bank of America und neue Investitionen in Hardware-Wallet Herstellung

Goldbarren - goldgedeckte Kryptowährung

Perth Mint: 120 Jahre altes Unternehmen gibt goldgedeckte Kryptowährung heraus

Darknet Auge - deutsches Darknet

Schlag gegen deutsches Darknet: 37 Millionen Euro in Kryptowährungen beschlagnahmt

Feedback

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
*Anzeige
Menü