Digitaler Euro: Bankenverband spricht sich am 30. Oktober klar dafür aus!

Digitaler EuroDigitaler Euro: Am 30. Oktober sprach sich der deutsche Bankenverband stark dafür aus. Hierbei wurden nicht nur dutzende positive Argumente hierfür aufgezeigt, sondern auch verschiedenste Aspekte vorgestellt, auf die im Bezug mit einen digitalen Euro zu achten sind. Die Stellungsnahme auf der offiziellen Website, unter der Rubrik Fachthemen, findest du hier. Allerdings ist dieses Positionspapier sehr ausführlich gehalten, weshalb wir dir im Nachfolgenden die ganze Thematik zusammengefasst erklären.

Das Schreiben hat sich mit der Frage, wie die globale Währungsordnung im digitalen Zeitalter aussieht und wer sie gestalten soll, beschäftigt. Aufgrund verschiedenster weltweiter Ereignisse, wie die geplante Herausgabe einer digitalen Währung von Facebook, oder der Reaktion von China, bis Ende 2020 einen digitalen Yuan erschaffen zu wollen, kommen auch in Deutschland klare Schritte in Richtung digtales Geld und Kryptowährungen zum Vorschein, auch wenn es etwas dauert. Andreas Krautscheid teilte dies in einem Twitter-Post mit:

 

Digitaler Euro in 11 Punkten erklärt

  1. Eine Gefährdung des bestehenden Währungssystems durch das Angebot von digitalem Geld oder eines digitalen Euros
  2. Die privaten Banken sehen die Thematik digitaler Euro als Innovation mit einem bedeutenden Potential an – er wird auch als nächste Evolutionsstufe der Digitalisierung beschrieben.
  3. Es soll eine gemeinsame europaweite Zahlungsverkehrsplattform erschaffen werden, welche alle Banken in Deutschland nutzen können.
  4. Alle frei handelbaren digitalen Geldmittel, müssen einen einheitlichen aufsichtsrechtlichen und regulatorischen Rahmen erfüllen, um das öffentliche Vertrauen in solch einen digtalen Euro nicht zu verlieren.
  5. Es wird von der deutschen Regierung erwartet, dass notwendige Gesetze für digitale Innovationen im Bereich des Bankensektors erschaffen werden.
  6. Der europäische Gesetzgeber soll das Wettbewerbsrecht anpassen und somit neue Vorraussetzungen schaffen, um die Kooperation mit anderen europäischen Marktteilnehmern zu gewährleisten.
  7. Digitaler Euro soll nur unter Einhaltung von europäischen Identitätsstandards genutzt werden. Jeder, der digitales Geld nutzt, muss nach einem gleichen Standard identifiziert werden, wie es Banken müssen. Somit wäre ein anonymes Handeln, wie es aktuell bei einer Bargeldbezahlung noch möglich ist, dahin.
  8. Aufgrund verschiedenster Verarbeitung von personenbezogenen Daten muss ein klares Datenschutzkonzept geschaffen werden. Die aktuelle Datenschutzverordnung für europäische Länder schneidet sich sehr mit der Blockchain.
  9. Es muss geklärt werden, auf welcher Rechtsgrundlage und in welchen Bereichen das digitale Geld eingesetzt werden soll. Hierbei sollen auf existierende Verbraucherschutzstandards geachtet werden.
  10. Die Frage, ob programmierbares Digitalgeld als Währung oder als Wirtschaftsgut deklariert wird, muss für eine klare umsatzsteuerliche Einordnung geklärt werden.
  11. Bei traditionellen Banken genießen Anleger den Schutz der Einlagensicherung. Ein digitaler Euro sollte davon nicht ausgenommen werden. Sobald ein digitales Geld über keine Einlagensicherung verfügt, muss dies klar für den Kunden ersichtlich sein.
*Anzeige

Um eine Visualisierung des Themas zu ermöglichen, wurde die nachstehende Grafik auf der Website veröffentlicht. Diese gibt einen klaren Überblick über den aktuellen Währungsstand und den der digitalen Währungen:

digitaler Euro und Kryptowährungen Verlgeich

Quelle: bankenverband.de/fachthemen/digital-banking/programmierbarer-digitaler-euro/

Digitales Geld mit Smart Contracts die Zukunft?

Viele verschiedene Informationen und Argumente hat hier der Bankenverband dargebracht. Klar wird hier auch der Vorteil von Smart Contracts bei verschiedensten Kryptowährungen erklärt. Smart Contracts sind digitale Verträge, welche vertragliche Bedingungen, wie Auftragserfüllung oder Kosten, in einer Blockchain abbildet. Die privaten Banken sind davon überzeugt, dass Smart Contracts in einer digitalen Wirtschaft stark an Bedeutung gewinnen werden. Auch die Umstellung auf digitales Geld hört sich schlimmer an, als es sein wird. Bereits heute nutzen Millionen Menschen in Deutschland, aber auch in ganz Europa, bereits den Euro in digitaler Form. Hierzu erklärt der Verband:

Mit digitalem Geld gehen wir tagtäglich um, es ist uns als Giralgeld in Form von Überweisung, Lastschrift, Scheck oder Kartenzahlung seit langem vertraut. Mit Libra, Bitcoin, aber auch Alipay und M-Pesa treten nun neue Formen auf, von denen wir bislang nicht abschließend wissen, wie mit ihnen umzugehen ist.

Was ist der deutsche Bankenverband?

Der deutsche Bankenverband ist ein Zusammenschluss aus den unterschiedlichsten deutschen Privatbanken. Hierbei hat er sich zur größten Finanzlobbygruppe in Deutschland entwickelt. Hans-Walter Peters ist zum Redaktionszeitpunkt der Präsident des Vereins. Die offizelle Website findest du hier. Der Verband gilt als zentrale Vermittlungspartei zwischen privaten Banken, Politik, Verbraucher, Verwaltung und Wirtschaft.

Fazit – vollständiger digitaler Euro nur eine Frage der Zeit?

Die Positionierung von privaten Banken zum digitalen Euro ist ganz klar positiv. Aufgrund des Positionspapiers ist zu sehen, dass die Banken dies auch verwirklichen wollen und wichtige Denkanstöße hierzu geben. Mit Spannung kann erwartet werden, wie sich die Politik dazu äußert – eine starke Tendenz zur Einführung eines digitalen Euros ist gegeben. Private Kryptowährungen, wie das Libra Projekt von Facebook, wurden in Deutschland bereits verboten. Eine staatliche Lösung wird hier sicherlich angesteuert.

Auch andere Unternehmen, die viel mit Kryptowährungen zu tun haben, wenden sich von Deutschland ab. Erst vor kurzem hat das Unternehmen BitPay aufgrund einer Gesetzesänderung den deutschen Markt komplett verlassen.

*Anzeige
Name Price24H (%)
$8,629.04
-1.50%
$184.83
-1.21%
XRP (XRP)
$0.266067
-2.40%

Wir haben dir die wichtigsten Kryptowährungen einfach erklärt

COIN WORLD

*Anzeige

Starterguide – Wie Bitcoin sicher kaufen?

Ideal für Anfänger!

wir zeigen dir sechs Kriterien um Kryptowährungen richtig zu bewerten

Wie richtig bewerten?

*Anzeige

Das Gold unter den Kryptowährungen umfangreich erklärt

Bitcoin einfach erklärt

Fünf Gründe, warum du deine Bitcoins nicht verkaufen solltest!

HODL BITCOIN

Digitales Geld in Tunesien - Dinar Münzen

Digitales Geld in Tunesien: E-Dinar nur eine Frage der Zeit!

Bitcoin Mining

Warum Bitcoin Mining 2019 noch immer lukrativ ist

Etherem Hard Fork Istanbul

Datum für Ethereum Hard Fork Istanbul bekannt!

Feedback

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
*Anzeige
Menü