Libra soll komplett reguliert werden

Der Chef des Facebook-Projektes Libra, David Marcus, sprach am heutigen 16. Juli 2019 vor dem US-Bankenausschuss davon, dass es eine große Regulierung geben werde, die Libra durch staatliche Organe erfahren soll. Ebenfalls erklärte er, dass nicht wie anfangs geplant, eine einzelne Organisation das Projekt anführen, sondern dass es von mehreren Organisationen geführt werden soll. Diese sollen eine Zusammenarbeit anstreben. Sobald Libra veröffentlicht wird, soll Facebook die gleiche Rolle wie alle anderen Mitglieder haben und nicht die “Chef-Rolle” übernehmen. Im Whitepaper von Libra wurde anfangs über eine zentrale Instanz gesprochen, welche das neue Finanzsystem überwachen soll, allerdings fällt diese nun weg.

Facebook Logo mit Kreis

ob Libra reguliert wird antwortet Marcus:

Die staatlichen Behörden für die Finanzregulierung werden Calibra als Geldübermittler regulieren. Die Federal Trade Commission und das Consumer Financial Protection Bureau werden den Verbraucherschutz, Datenschutz und die Sicherheit überwachen. Calibra hat neben der Registrierung bei FinCEN als Gelddienstleistungsunternehmen auch in den USA eine staatliche Lizenz als Geldübermittler beantragt.

*Anzeige

Libra soll durch die Libra Reserve die Dollar-Bindung von 1:1 aufrechterhalten. Diese bestehen aus vielen verschiedenen Währungen und sicheren Anlagen, wie Bargeldeinlagen und hochliquide, kurzfristige Staatsanleihen. Bei den Währungen handelt es sich neben dem US-Dollar auch um das britische Pfund, den Euro und dem japanische Yen.”

Damit weißt er die weltweit aufgekommene Kritik gegenüber Libra zurück. Denn seit Bekanntwerden von Libra gibt es Stimmen die sich überall auf der Welt gegen das Projekt postitionieren. In Russland gibt es heftige Gegenstimmen. Dort soll Libra von Anfang an als illegal eingestuft werden. Der britische Finanzminister Philip Hammond erklärte am 15. Juli gegenüber CNBC, dass nicht die Politiker entscheiden sollen, ob Libra eine Bankenlizenz benötigt oder nicht, sondern, dass die bekanntesten Aufsichtsbehörden dies tun sollen. Auch beim eigenen Krypt-Wallet Calibra scheint die Marktakzeptanz zu scheitern. Auch haben die US-Demokraten in einem öffentlichen Brief vom 02. Juli um ein Moratorium des Facebook-Projektes gebeten.  In dem Brief wird auf die Gefahr durch ein selbstständiges, nicht vom Staat kontrolliertes Geldsystem eingegangen.

Regulation Schriftzug mit Hand

Ein Auszug aus dem Brief vom US-Repräsentantenhaus ist Folgender:

Es könnte sich um ein neues globales Finanzsystem mit Sitz in der Schweiz handeln. Die Geldpolitik betrifft nicht nur zwei Milliarden Nutzer von Facebook, sondern auch Investoren, Verbraucher und die gesamte Weltwirtschaft. Am 18. Juni 2019 gab Facebook den Plan für das Projekt namens Libra bekannt, sowie einer digitalen Wallet um diese Kryptowährung zu speichern. 27 Organisationen mit Sitz in der Schweiz unterstützen das ganze. […] Bis zum geplanten Starttermin Anfang 2020 hofft Facebook, mit über 100 Firmen zu kooperieren.“

Fazit – wird Libra reguliert werden?

Die Kritik ist offensichtlich, allerdings möchte Marcus die Entschlossenheit von Facebook zur Regulierung aufzeigen. Aktuell wird das Projekt mit Sitz in der Schweiz auch ordnungsgemäß von den Behörden vor Ort reguliert. Allerdings sollen auch die US-Gesetze akzeptiert werden. Am morgigen Mittwoch, dem 17. Juli, soll eine Anhörung bezüglich der Thematik vor dem Ausschuss für Finanzdienstleistungen des Repräsentantenhauses stattfinden. Wenn die Gefahr einer Schwächung des Staates möglich ist, sollen entscheidende Maßnahmen gegen Libra durchgeführt werden.


Weitere Artikel zu Facebook Coin Libra:

Facebook-Coin Libra wird in Russland nicht legalisiert – Politiker aller Welt sind skeptisch

Dezentralisierung sagt Facebook und Co. mit dem Voice-Coin den Kampf an!

Krypto-Wallet von Facebook wird nicht in riesen Markt eingeführt

Facebook Projekt Libra soll mit sofortiger Wirkung eingestellt werden


Name Price24H (%)
$8,614.94
-1.55%
$184.44
-1.34%
XRP (XRP)
$0.265945
-2.55%
*Anzeige

Durchstöbern …

KRYPTO LEXIKON

KRYPTO FAQ

Digitales Geld in Tunesien - Dinar Münzen

Digitales Geld in Tunesien: E-Dinar nur eine Frage der Zeit!

Bitcoin Mining

Warum Bitcoin Mining 2019 noch immer lukrativ ist

Etherem Hard Fork Istanbul

Datum für Ethereum Hard Fork Istanbul bekannt!

Feedback

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
*Anzeige
Menü