Laut Schweiz Libra Regulierung nur mit Hilfe anderer Staaten möglich – Interview vom 12. September

Made in Switzerland Schrfitzug Schweizer Flagge - Schweiz Libra RegulierungDer Direktor der Schweizer Finanzmarktaufsicht Finma, Mark Branson, gibt in einem Interview mit der Neuen Zürcher Zeitung am 12. September bekannt, dass die Schweiz Libra Regulierung unmöglich alleine durchführen kann. Die Regulierung von einem Projekt wie Libra muss von mehreren Staaten auf globaler Ebene passieren. Dabei erklärt er:

Wenn wir das Risiko einer überstaatlichen Regulierung eingehen, haben wir zwar weniger Aufmerksamkeit, werden im nachhinein vielleicht allerdings umso bedeutender.

Endlich eine Antwort auf die Kritik einer Regulierung von Libra in der Schweiz?

Überall aus der Welt kam nach Start des Facebook-Projektes Libra schnell Kritik auf. Erst gestern gab der französische Finanzminister Bruno Le Maire bekannt, dass das Projekt in Frankreich und Europa komplett verboten werden soll. 

*Anzeige

Auch die Demokraten aus dem US-Repräsentantenhaus haben bereits vor einigen Wochen Facebook darum gebeten, das Projekt vorerst einzustellen, bis die genauen Absichten einer Regulierung von Libra in der Schweiz offen gelegt sind. Welchen Part die Schweiz bei der Libra Regulierung genau spielt ist nicht bekannt.

Aus Russland kommt auch starker Gegenwind. Die Nachrichtenagentur TASS berichtete bereits am 18. Juni 2019 davon, dass der Facebook-Coin Libra nicht in Russland legalisiert werde. Damit schließt sich Russland auch Indien an. Dort soll Libra ebenfalls in der aktuellen Auffassung verboten werden.

Der Direktor äußert sich zur weltweiten Kritik gegen das Projekt. Er erklärte, dass die Finma keinen Druck aus dem Ausland braucht, um zu erkennen, dass Libra nicht alleine von der Schweiz reguliert werden kann. Er stellt sich damit weltweit sehr kooperativ zu dem Thema Libra auf. Auch der Chef des Facebook-Projektes Libra, David Marcus, gab bereits am 16. Juli 2019 vor dem US-Bankenausschuss bekannt, dass es eine globale Regulierung geben werde. 

Regulation Schriftzug mit Hand

Schweiz nur als Standort – Libra Regulierung auf globaler Ebene

Von Anfang an war klar, dass das Projekt Facebook-Projekt Libra große Dimensionen und Auswirkungen annehmen kann.

Dabei verglich Branson Libra mit der Kontrollfunktion der Schweiz über die Schweizer Großbanken wie UBS oder Credit Suisse. Die Schweiz soll Libra ebenfalls von Grund auf kontrollieren, aber eine transparente Kommunikation zum Ausland halten und auf die Vorschläge einer Regulierung von Seiten ausländischer Regierungen akzeptieren.

Die Schweiz hat erst vor kurzem einen Leitfaden veröffentlicht, wie Stablecoins nach dem schweizer Gesetz klassifiziert werden. Damit zeigen wir, dass es keine neuen Gesetze braucht. Die Risiken in Bezug auf Geldwäsche, Daten-, Verbraucherschutz und Systemstabilität sind bereits bekannt. Dazu gibt es auch bereits Vorschriften.

Ebenfalls möchte ich betonen, dass es einen sogenannten “Schönheitswettbewerb” nicht gab. Der erste Kontakt mit den Beteiligten erfolgte erst nachdem der Entscheid für die Schweiz bereits getroffen und bekannt gegeben wurde.

Was ist Libra und warum ist die Schweiz bei einer Libra Regulierung so offen?

Libra ist das Blockchain-Projekt des Konzerns Facebook. Dabei geht es darum einen Stable Coin zu erschaffen, welcher 1:1 den US-Dollar Wert wiederspiegelt. Dabei soll das Sozial-Media-Netzwerk Facebook in eine Art Zahlungsdiensleister umgewandelt werden. Dann ist das sekundenschnelle Bezahlen in dem Netzwerk möglich.

Libra soll sich durch eine extrem hohe Skalierung und niedrige Transaktionsgebühren auszeichnen. Zum Verkauf wird der Coin ab nächstem Jahre angeboten. Da Libra ein Stable Coin ist, wird es keine Wertsteigerung geben und somit ist der Coin auch nicht für Anleger geeignet, die Profite erzielen wollen. Als Sitz wurde die Schweiz gewählt, weshalb diese hierbei eine wichtige Rolle spielt.

Fazit – Schweiz Libra Regulierung bereits im vollen Gange?

Facebook hat bereits die Vorbereitungen getroffen, um eine Lizenz als Zahlungsdienstleister bei der FINMA zu bekommen. Aktuell laufen die Beurteilung von Seiten der Schweiz Libra Regulierung zu planen. Wie Libra letztendlich reguliert wird und welche Rolle die Schweiz auf internationaler Ebene spielt, ist noch nicht klar. Allerdings wird deutlich, dass das Facebook-Projekt Libra sich nicht stoppen lässt.

Die G-7-Staaten sprechen sich auch stark für eine Regulierung aus. Im nachfolgendem Video der Frankfurter Allgemeinen Zeitung wird dies deutlich:

*Anzeige
Name Price24H (%)
$7,240.42
0.44%
$144.14
-0.44%
XRP (XRP)
$0.219810
0.29%
*Anzeige

Durchstöbern …

KRYPTO LEXIKON

KRYPTO FAQ

*Anzeige

Starterguide – Wie Bitcoin sicher kaufen?

Ideal für Anfänger!

*Anzeige
IOTA Logo auf Hardware - IOTA Partnerschaften

IOTA Partnerschaften: Linux und Dell revolutionieren den IOT-Bereich

Deutsche Bank: Krypto ersetzt das Fiat-Geldsystem bis 2030

Enjin Coin News

Enjin Coin News – offizielle Partnerschaft mit Microsoft

Feedback

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
*Anzeige
Menü