Ethereum Blockchain ist laut Vitalik Buterin fast komplett voll!

Auf der Blockchain Futurist Conference sprach Vitalik Buterin mit dem Nachrichtenmagazin The Star darüber, dass die Ethereum Blockchain fast komplett voll ist. Außerdem sprach sich der Ethereum-Gründer optimistisch gegenüber einigen Projekten aus und zeigt die Entwicklung des ganzen Krypto-Ökosystems auf.

Die Blockchain soll in den letzten fünf Jahren einen starken Wandel durchzogen haben, aber noch immer wachsen. Damals wurde die Blockchain nur mit Bitcoin gleichgesetzt, aber heute sieht das anders aus. Die Idee der Blockchain ist weit über die des Bitcoins hinausgewachsen.

Vitalik Buterin: Zwei Projekte, welche weit über die Grundidee eines Zahlungssystems hinausgehen:

  • DMS: Eine Alternative zum aktuellen Domain-System, welches die Dezentralisierung der URL-Webadressen ermöglicht
  • OpenCerts: Hier werden Zertifikate wie Universitätsabschlüsse in der Ethereum-Blockchain gespeichert und dienen somit als Urkunden

Zudem wies er auf die Wichtigkeit von privaten Blockchains für Unternehmen hin. Mittels teilweise dezentralisierter Strukturen können Organisationen der selben Branche bestimmte Informationen austauschen. So soll eine Zusammenarbeit und ein offenerer Wettbewerb ermöglicht werden.


Du möchtest mehr über Ethereum erfahren? Dann klicke hier!


*Anzeige

Das Hauptproblem: Die Skalierbarkeit der Ethereum BlockchainEthereum-Logo mit Münze

Größere Organisationen können die Ethereum-Blockchain für sich nutzen. Allerdings ist dies nur unter hohen Gebühren möglich. Umso mehr Teilnehmer die Blockchain nutzen, umso mehr leidet die Skalierbarkeit.

Laut Buterin ist die aktuelle Struktur veraltet. Hier muss jeder Computer jede einzelne Transaktion überprüfen. Wenn jeder Computer nur einen kleinen Teil aller Transaktionen überprüfen müsste, würde das Netzwerk viel höher skalieren. Zwar würden einige Sicherheitsmechanismen aufgegeben werden, aber die Kosten würden über einen Faktor von 100 je Transaktion sinken.


Kennst du schon Komodo? Mit weit mehr funktionsfähigen Werkzeugen als die Ethereum ist die Komodo-Blockchain eine der am weitest entwickelten. Hier erfährst du mehr darüber!


Fazit – Skalierung und Massentauglichkeit

Abschließend wies er wie schon so oft darauf hin, dass die wichtigste Hürde die Massentauglichkeit von Kryptowährungen darstellt. Nicht nur die Skalierungsprobleme müssen behoben werden, sondern es braucht Möglichkeiten für den normalen Bürger Kryptowährungen einfach im Alltag verwalten und nutzen zu können. Schaut man auf die vergangene Entwicklung der Krypto-Industrie, kann davon ausgegangen werden, dass die genannten Probleme in naher Zukunft schon schnell der Vergangenheit angehören.

Bald steht in der Roadmap von Ethereum das Serenity Update an. Wenn du mehr darüber erfahren möchtest, schau es dir an:

*Anzeige
Name Price24H (%)
$8,113.07
-1.40%
$173.99
-2.36%
XRP (XRP)
$0.250128
-1.81%
*Anzeige

Durchstöbern …

KRYPTO LEXIKON

KRYPTO FAQ

*Anzeige
Blockchain studieren - Tastatur Deutschland Fahne

Blockchain studieren: 900.000€ Fördermittel für Entwicklung eines rechtssicheren Rahmens

Wien Token

Pilotprojekt “Wien Token” startet 2020

Krypto-Steuer

Erstes Urteil bestätigt Krypto-Steuer in Deutschland

Feedback

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
*Anzeige
Menü